22.2. Aktionszustand

Ein Aktionszustand stellt die Ausführung einer atomaren Aktion dar, in der Regel der Aufruf einer Aktion. Innerhalb des UML-Metamodelles ist ActionState eine Subklasse von SimpleState. Es ist ein spezialisierter einfacher Zustand, der nur eine Eintrittsaktion hat und mit einem impliziten Trigger, sobald die Aktion abgeschlossen ist.

[Achtung]Achtung

Als Konsequenz sollten für alle von einem Aktionszustand abgehenden Transitionen keine expliziten Trigger definiert sein (ArgoUML überprüft dies aktuell nicht). Sie dürfen Wächter haben, um eine Auswahl anzubieten, wenn es mehr als eine Transition gibt.

[Anmerkung]Anmerkung

Wie bei einem gewöhnlichen Zustand, einer internen Transition, sind bei Aktionszuständen eine Austrittaktion und eine Ausführenaktion nicht erlaubt.

Ein Aktionszustand wird in einem Aktivitätsdiagramm von ArgoUML als Rechteck mit abgerundeten Ecken dargestellt, welches den Namen des Aktionszustandes enthält.

[Achtung]Achtung

Der UML-Standard spezifiziert, dass der im Aktionszustand angezeigte Text in einem Aktivitätsdiagramm den mit der Eintrittsaktion verknüpften Ausdruck enthalten sollte - was als solches seit ArgoUML V0.18 implementiert ist. In den letzten Versionen von ArgoUML (0.16.1 und vorher), zeigte das verwendete Diagramm den Namen des Aktionszustandes. Das Laden eines, mit einer ältern Version erzeugten Projektes, konvertierte dieses in das richtige Format, um mit dem UML-Standard konform zu sein. Dieser Prozess ist für den Anwender transparent entworfen worden, und die einzige Auswirkung ist, dass das Aktivitätsdiagramm im Projekt nicht richtig angezeigt wird, wenn es wieder in einer älteren Version von ArgoUML geladen wird.

22.2.1. Detail-Register Aktionszustand

Die aktiven Detail-Register für Aktionszustände sind die folgenden.

Zu-Bearbeiten-Element

Standard-Register.

Eigenschaften

Siehe Abschnitt 22.2.2, „ Eigenschaftssymbolleiste Aktionszustand und Abschnitt 22.2.3, „ Eigenschaftsfelder für einen Aktionszustand unten.

Dokumentation

Standard-Register.

Darstellung

Standard-Register. Die Werte für die Begrenzu des Aktionszustandes definieren den umgebenden Rahmen des Aktionszustandes.

Stereotyp

Standard-Register, das die Stereotypen eines Aktionszustandes anzeigt. Im UML-Metamodell sind standardmäßig keine Stereotypen für Aktionszustände definiert.

Eigenschaftswerte

Standard-Register. Im UML-Metamodell sind für ActionState keine Standard-Eigenschaftswerte definiert.

22.2.2. Eigenschaftssymbolleiste Aktionszustand

Nach oben

Navigiert durch die Umgebungsstruktur. Aktionszustände sind im obersten Zustand enthalten (ansonsten unsichtbar).

Neuer Stereotyp

Erzeugt einen neuen Stereotyp (siehe Abschnitt 16.6, „ Stereotyp) für den markierten Aktionszustand und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Stereotyps.

Aus Modell entfernen

Löscht den Aktionszustand aus dem Modell.

[Warnung]Warnung

Dies ist ein Löschen aus dem Modell, nicht nur aus dem Diagramm. Es ist nicht möglich, einen Aktionszustand aus dem Diagramm zu löschen, weil dieses Konzept nicht in den UML-Standard passt.

Aus diesem Grund zeigt ArgoUML für Aktionszustände nicht das Popup-Menü Aus Diagramm entfernen.

22.2.3. Eigenschaftsfelder für einen Aktionszustand

Name

Textfeld. Der Name eines Aktionszustandes. Per Konvention beginnt der Name eines Aktionszustandes mit einem Kleinbuchstaben und verwendet Groß-/Kleinschreibung, um Wörter innerhalb des Namens zu unterscheiden.

[Anmerkung]Anmerkung

ArgoUML erzwingt diese Namenskonvention nicht.

Container

Textfeld. Der Container des Aktionszustandes. Dies zeigt den sonst unsichtbaren zusammengesetzten Zustand ganz oben in der Umgebungshierarchie.

Eintrittsaktion

Textfeld. Zeigt den Namen der Aktion, die beim Eintritt in diese Aktion aufgerufen wird. Entsprechend dem UML-Standard ist ein Aktionszustand verpflichtet, eine Eintrittsaktion zu haben.

Ein Taste 1-Doppelklick navigiert zu dem gezeigten Eintrag, Taste 2 öffnet ein Popup-Menü mit zwei Einträgen.

  • Neu. Fügt eine neue Eintrittsaktion eines bestimmten Typs hinzu. Dieses Menü hat die folgenden 7 Untermenüs, um den Aktionstyp auszuwählen: Aufrufaktion, Erzeugen-Aktion, Zerstören-Aktion, Rückgabe- Aktion, Sende-Aktion, Beenden-Aktion, Uninterpretierte Aktion.

  • Aus Modell entfernen. Löscht die Eintrittsaktion.

Verzögerte Ereignisse

Textfeld. Die verzögerten Ereignisse des Aktionszustandes.

Ankommend

Textbereich. Listet die Transitionen auf, die in diesen Aktionszustand eintreten.

Ein Taste 1-Doppelklick navigiert zu dem markierten Eintrag.

Abgehend

Textbereich. Listet die Transitionen auf die diesen Aktionszustand verlassen (austreten).

Ein Taste 1-Doppelklick navigiert zu dem markierten Eintrag.