20.14. Kreuzung

Eine Kreuzung ist ein Pseudozustand (siehe Abschnitt 20.11, „ Pseudozustand), der verwendet wird, um ein ankommende Transition in mehrere abgehende Transitionssegmente mit unterschiedlichen Wächterbedingungen aufzuteilen. Eine Kreuzung wird auch Misch- oder Statischer Bedingungszweig genannt. Die gewählte Transition ist die, deren Wächter am Ende der Transition true ist.

Ein vordefinierter Wächter bedeutet entweder, er kann meistens für eine abgehende Transition definiert werden. Diese Transition ist freigegeben, wenn alle Wächter die anderen Transitionen mit false kennzeichnen.

Entsprechend dem UML-Standard ist sein Symbol ein kleiner schwarzer Kreis. Alternativ kann er durch einen Diamanten dargestellt werden (im Fall der "Entscheidung" für Aktivitätsdiagramme). ArgoUML stellt eine Kreuzung in einem Diagramm nur als ausgefüllter (standardmäßig weiss) Diamanten dar und unterstützt nicht das schwarze Kreissymbol für eine Kreuzung.