20.9. Ereignis

Ein Ereignis ist ein beobachtbares Vorkommen. Im UML-Metamodell ist es ein Kind von ModelElement.

Es gibt eine Anzahl unterschiedlicher Typen von Ereignissen, die Kinder eines Ereignisses innerhalb des UML-Metamodelles sind.

Ein Ereignis wird durch seinen Namen dargestellt.

20.9.1. Detail-Register Ereignis

Die aktiven Detail-Register für Ereignisse sind die folgenden.

Zu-Bearbeiten-Element

Standard-Register.

Eigenschaften

Siehe Abschnitt 20.9.2, „ Eigenschaftssymbolleiste Ereignis und Abschnitt 20.9.3, „ Eigenschaftsfelder für ein Ereignis unten.

Dokumentation

Standard-Register.

Stereotyp

Standard-Register. Im UML-Metamodell sind für Event die folgenden Standard-Stereotypen definiert.

  • Erzeugen (nur für ein Aufruf- Ereignis). Erzeugen ist ein stereotypisiertes Aufruf-Ereignis, das kennzeichnet, dass die empfangende Instanz dieses Ereignis bereits erzeugt hat. In Zustandsautomaten löst es die initiale Transition auf oberster Ebene des Zustandsautomaten aus (und ist die einzige Art Auslöseimpuls, die auf eine initiale Transition angewendet werden darf.

  • Zerstören (nur für ein Aufruf- Ereignis). Zerstören ist ein stereotypisiertes Aufruf-Ereignis, das kennzeichnet, das die das Ereignis empfangende Instanz gerade zerstört wird.

Eigenschaftswerte

Standard-Register. Im UML-Metamodell sind für Event keine Standard-Eigenschaftswerte definiert.

20.9.2. Eigenschaftssymbolleiste Ereignis

Nach oben

Navigiert durch die zusammengesetzte Struktur nach oben.

Neuer Stereotyp

Erzeugt einen neuen Stereotyp (siehe Abschnitt 16.6, „ Stereotyp) für das markierte Ereignis und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Stereotyps.

Neuer Parameter

Erzeugt einen neuen Parameter für die Ereignisoperation als aktuellen Parameter und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Parameters (siehe Abschnitt 18.9, „ Parameter).

Löschen

Löscht das Ereignis aus dem Modell.

20.9.3. Eigenschaftsfelder für ein Ereignis

Name

Textfeld. Der Name des Ereignisses. Per Konvention beginnt der Ereignisname mit einen Kleinbuchstaben und verwendet Groß-/Kleinschreibung, um Wörter innerhalb des Namens auf die gleiche Art und Weise wie Operationen zu unterscheiden.

[Anmerkung]Anmerkung

ArgoUML erzwingt diese Namenskonvention nicht.

[Tipp]Tipp

Für Aufruf-Ereignisse macht es Sinn, den Namen der verknüpften Operation zu verwenden. Für Signalereignisse macht es Sinn, den Namen des Signals mit einem vorangestellten Präfix [sig] zu verwenden. Für Zeitereignisse verwenden Sie einen Zeitausdruck mit dem Präfix [time] und für Änderungsereignisse den Änderungsausdruck mit dem Präfix [change].

Namensraum

Textfeld. Zeigt den Namensraum für ein Ereignis. Dies ist die zusammengesetzte Hierarchie.

Parameter

Textbereich mit den Einträgen für alle aktuellen Parameterwerte des Ereignisses (siehe Abschnitt 18.9, „ Parameter).

Ein Taste 1-Doppelklick auf einen der Parameter navigiert zu diesem Parameter, ein Taste 2-Klick öffnet ein Popup-Menü mit einem Eintrag.

  • Neuer Parameter. Erzeugt einen neuen Parameter und navigiert zu ihm.

Transition

Zeigt die von dem Ereignis verursachte Transition.

Ein Taste 1-Doppelklick auf die Transition navigiert zu dieser Transition.

Operationen

Kombinationsfeld. Nur für Aufruf-Ereignisse vorhanden. Erlaubt das Spezifizieren der Operation, die von dem Ereignis ausgelöst wird.

Signal

Textfeld. Nur bei Signalereignissen vorhanden. Erlaubt das Spezifizieren eines Signals, welches das Ereignis auslöst.

Ein Taste 1-Doppelklick navigiert zu dem markierten Signal, Taste 2 öffnet ein Popup-Menü mit zwei Einträgen.

  • Hinzufügen.... Öffnet ein Dialogfenster, das es erlaubt, ein bereits existierendes Signal auszuwählen.

  • Neues Signal. Erzeugt ein neues Signal und navigiert dort hin.

Wenn

Doppeltes Textfeld. Nur bei Zeitereignissen vorhanden. Erlaubt es, die Zeit auszudrücken, die das Ereignis ausgelöst hat.

Das erste der zwei Felder ist für den Ausdruck und der zweite für die Sprache, in der dieser geschrieben wurde.

[Warnung]Warnung

In ArgoUML V0.20 fehlt im Register Eigenschaften des Änderungsereignisses ein Feld, um dem Änderungsausdruck einzugeben.