20.7. Flacher Zustand

Ein flacher Zustand erscheint nur in einem Subautomatenzustand.

Ein Subautomatenzustand stellt den Aufruf eines irgendwo definierten Zustandsautomaten dar. Im allgmeinen Fall, kann ein aufgerufener Zustandsautomat an jedem seiner Subzustände oder an seinem Standard (initialen) Pseudozustand eingegeben werden. Ebenso läßt er sich an jedem Subzustand oder als Ergebnis des aufgerufenen Zustandsautomaten verlassen werden und erreicht seinen abschliessenden Zustand. Die nicht-standardmäßigen Eintritts- oder Austrittspunkte werden über flache Zustände spezifiziert. Im UML-Metamodell ist StubState ein Kind von State.

Jeder flache Zustand hat im Diagramm eine Bezeichnung, die mit dem Pfadnamen korrespondiert, der durch das Attribut „ Referenzzustand“ des flachen Zustandes repräsentiert wird.

Die Beschreibung der Detailfenster eines flachen Zustandes ist immer mit der eines Pseudozustandes identisch (siehe Abschnitt 20.11, „ Pseudozustand und wird daher hier nicht wiederholt. Der einzige Unterschied ist ein zusätzliches Feld:

Referenzzustand

Kombinationsfeld. Erlaubt die Eingabe eines Pfadnamens auf den Referenzzustand.