20.3. Aktion

Eine Aktion spezifiziert eine ausführbare Anweisung und ist eine Abstraktion einer verarbeitbaren Prozedur, die den Zustand des Modelles ändern kann. Im UML-Metamodell ist sie ein Kind von ModelElement. Weil im Metamodell eine ActionSequence selbst eine Aktion ist, die eine Aggregation von anderen Aktionen ist (z.B. das "zusammengesetzte"-Muster), kann eine ActionSequence überall dort verwendet werden, wo auch eine Aktion sein darf.

Es gibt eine Anzahl unterschiedlicher Aktionstypen, die im UML- Metamodell Kinder von Action sind.

Eine Aktion wird im Diagramm durch den Text eines Ausdrucks dargestellt.

[Achtung]Achtung

Die Release V0.20 von ArgoUML implementiert nur teilweise Aktionen. Als praktiable Konvention wird angenommen, dass Aufruf-Aktionen als Name der Operation dargestellt werden, die die Aktion mit in Klammer gesetzten Argumenten generiert und Sende-Aktionen werden als Name des Signals dargestellt, die die Aktion mit in Klammer gesetzten Argumenten generiert. Rückgabe-Aktionen sollten als Ausdruck des Wertes den sie zurückgeben dargestellt werden, oder im anderen Fall leer sein. Erzeugen- und Zerstören-Aktionen sollten als create(<target>) und destroy(<target>). Beenden-Aktionen sollten als terminate dargestellt werden.

20.3.1. Detail-Register Aktion

Die aktiven Detail-Register für Aktionen sind die folgenden.

Zu-Bearbeiten-Element

Standard-Register.

Eigenschaften

Siehe Abschnitt 20.3.2, „ Eigenschaftssymbolleiste Aktion und Abschnitt 20.3.3, „ Eigenschaftsfelder für eine Aktion unten.

Dokumentation

Standard-Register.

Stereotyp

Standard-Register. Im UML-Metamodell sind für Action keine Standard-Stereotypen definiert.

Eigenschaftswerte

Standard-Register. Im UML-Metamodell sind für Action keine Standard-Eigenschaftswerte definiert.

20.3.2. Eigenschaftssymbolleiste Aktion

Nach oben

Navigiert in der hierarchischen Struktur nach oben.

Neuer Stereotyp

Erzeugt einen neuen Stereotyp (siehe Abschnitt 16.6, „ Stereotyp) für die markierte Aktion und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Stereotyps.

Löschen

Löscht die Aktion aus dem Modell.

20.3.3. Eigenschaftsfelder für eine Aktion

Name

Textfeld. Der Name der Aktion. Per Konvention beginnt der Aktionsname mit eine Kleinbuchstaben und nutzt die Groß-/ Kleinschreibung um Wörter innerhalb des Namens voneinander zu trennen.

[Anmerkung]Anmerkung

ArgoUML erzwingt diese Namenskonvention nicht.

Asynchron

Markierfeld. Gibt an, ob ein verteilter Impuls asynchron ist oder nicht.

Skript

Doppeltes Textfeld mit einem Ausdruck, der die Aktion definiert. Dieses Feld besteht aus zwei Teilen. Der erste enthält den Rumpf (Skript) des Ausdrucks und der zweite enthält die speziell verwendete Programmiersprache, mit der dieser Ausdruck geschrieben wurde.

Rekursion

Doppeltes Textfeld. Ein Ausdruck, der ausdrückt, wie oft die Aktion ausgeführt werden soll. Das Feld besteht aus zwei Teilen: dem ersten für den Ausdruck und den zweiten für die Sprache, in der dieser Ausdruck geschrieben wurde.

Argumente

Textfeld. Dies ist eine geordnete Liste mit Argumenten der Aktion.

Ein Taste 1-Doppelklick auf einen der Argumente navigiert zu diesem Argument, ein Taste 2-Klick öffnet ein Popup-Menü mit zwei Einträgen.

  • Neu. Erzeugt ein neues Argument und navigiert dort hin.

  • Entfernen. Löscht das Argument aus dem Modell.

Instanziierung (nur für CreateAction)

Textfeld. Dies zeigt den Klassifizierer, der durch die Erzeugen-Aktion instanziiert wird.

Ein Taste 1-Doppelklick auf den Klassifizierer navigiert zu diesem Argument, ein Taste 2-Klick öffnet ein Popup-Menü mit einem Eintrag.

  • Hinzufügen.... Öffnet ein Dialogfenster, dass die Auswahl des einen Klassifizierers erlaubt, der erzeugt wird.