19.2. Objekt

Ein Objekt ist eine Instanz einer Klasse. Im UML-Metamodell ist Object eine Subklasse von Instance . Innerhalb eines Sequenzdiagrammes könnten Objekte verwendet werden, um eine spezielle Instanz einer Klasse darzustellen. Wie in Kollaborationsdiagrammen (siehe Kapitel 21, Modellelement-Referenz Kollaborationsdiagramm können Sequenzdiagramme kein generelles Verhalten zwischen Klassifzierer-Rollen darstellen.

Ein Objekt wird in einem Sequenzdiagramm von ArgoUML als Rechteck mit dem Objektnamen (sofern vorhanden) und durch ein Semikolon abgetrennten (:) Klassennamen dargestellt. Als Verbindungen werden Impulse von und zu anderen Objekten hinzugefügt und eine Zeitline geht vom Objekt aus nach unten. Diese ist dünn, wenn das Objekt keine Steuerungsfunktion hat und dick, wenn es eine hat.

[Achtung]Achtung

Die aktuelle Release von ArgoUML zeigt Interaktionen zwischen Objekten, obwohl der UML-Standard für Sequenzdiagramme für Interaktionen zwischen Instanzen eines Klassifizierers gedacht ist.

Die aktuelle Implementierung in ArgoUML erlaubt jedoch die Anwendung jedes Klassifizierers mit dem Objekt. So kann das Diagramm zum Beispiel Instanzen von Akteuren wie auch Klassen erfolgreich darstellen.

19.2.1. Detail-Register Objekt

Die aktiven Detail-Register für Objekte sind die folgenden.

Zu-Bearbeiten-Element

Standard-Register.

Eigenschaften

Siehe Abschnitt 19.2.2, „ Eigenschaftssymbolleiste Objekt und Abschnitt 19.2.3, „ Eigenschaftsfelder für ein Objekt unten.

Dokumentation

Standard-Register.

Darstellung

Standard-Register. Die Werte für die Begrenzung des Objeketes definieren theoretisch den begrenzenden Rahmen des Objektes und seine Zeitlinie. Wenn Sie diese jedoch ändern, hat dies keinen Effekt und die Originalwerte werden wieder eingestellt, wenn Sie das Register erneut aufsuchen.

Quellcode

Standard-Register, aber ohne Inhalte.

[Achtung]Achtung

Ein Objekt sollte keinen Code generieren, so dass die Tatsache, dass dieses Register aktiv ist, wahrscheinlich einen Fehler darstellt.

Eigenschaftswerte

Standard-Register. Im UML-Metamodell sind für Object die folgenden Eigenschaftswerte definiert.

  • persistence (von der Superklasse Instance. Zeigt die Dauerhaftigkeit der mit dem Objekt verknüpften Zustandsinformationen an. Werte sind transitory (der Zustand wird zerstört, wenn das Objekt zerstört wird) und persistent (der Zustand bleibt erhalten, wenn das Objekt zerstört wird).

  • derived (von der Superklasse ModelElement). Der Wert true bedeutet, dass das Objekt redundant ist - es kann formal von anderen Elementen abgeleitet werden, oder false, wenn es das nicht kann.

    [Anmerkung]Anmerkung

    Abgeleitete Objekte haben ihren Wert in der Analyse und im Design, um nützliche Namen oder Konzepte einzuführen und im Design, um eine Wiederverarbeitung zu verhindern.

[Anmerkung]Anmerkung

Die UML-Metaklasse Element, von der alle anderen Modellelemente abgeleitet werden, beinhaltet den Eigenschaftswert documentation, der in ArgoUML im Register Dokumentation bearbeitet wird.

Checkliste

Standard-Register für einen Klassifizierer.

19.2.2. Eigenschaftssymbolleiste Objekt

Nach oben

Navigiert in der Paketstruktur nach oben.

Neuer Stereotyp

Erzeugt einen neuen Stereotyp (siehe Abschnitt 16.6, „ Stereotyp) für das markierte Objekt und springt sofort in das Register Eigeschaften dieses Stereotyps.

Löschen

Löscht das Objekt aus dem Modell.

[Warnung]Warnung

Dies ist ein Löschen aus dem Modell, nicht nur aus dem Diagramm. Um ein Objekt aus dem Diagramm zu löschen, es aber im Modell zu erhalten, verwenden Sie Aus Diagramm entfernen im Hauptmenü (oder drücken Sie die Taste Entf).

19.2.3. Eigenschaftsfelder für ein Objekt

Name

Textfeld. Der Name des Objekts. Per Konvention beginnt der Objektname mit einem Kleinbuchstaben und verwendet die Groß-/Kleinschreibung, um Wörter innerhalb des Namens voneinander zu trennen.

[Anmerkung]Anmerkung

ArgoUML erzwingt keine Namenskonvention.

Stereotyp

Kombinationsfeld. Das Objekt hat im UML-Standard standardmäßig keine Stereotypen.

Stereotyp navigieren

Symbol. Wenn ein Stereotyp markiert wurde, wird es in das Eigenschaftsfenster dieses Stereotyps navigieren (siehe Abschnitt 18.5, „ Stereotyp).

Namensraum

Textfeld. Nimmt den Namensraum für das Objekt auf. Dies ist die Pakethierarchie.

Impulse gesendet

Textbereich. Listet alle Impulse auf, die zu diesem Objekt gesendet wurden.

Impulse empfangen

Textbereich. Listet die von diesem Objekt empfangenen Impulse auf.

Klassifizierer

Kombinationsfeld. Der Name des Klassifizierers von dem dies ein Objekt ist.

[Achtung]Achtung

In der aktuellen Release von ArgouML enthält das Kombinationsfeld alle Klassifizierer (z.B. Schnittstellen, Akteure, Anwendungsfälle und Datentypen), was das ist, was im Diagramm gewollt ist, obwohl es richtigerweise als eine Instanz anstelle von Objekt bezeichnet werden sollte. In der Praxis machen nur Instanzen von Klassen und Akteuren einen Sinn.

[Anmerkung]Anmerkung

In der aktuellen Release von ArgoUML wird die gleiche grafische Darstellung verwendet, auch wenn das Objekt aktuell die Instanz eines Akteurs darstellt (auch wenn ein Strichmännchen üblich wäre).