Kapitel 19. Modellelement-Referenz Sequenzdiagramm

Inhaltsverzeichnis

19.1. Einleitung
19.1.1. Einschränkungen, die Sequenzdiagramme in ArgoUML betreffen
19.2. Objekt
19.2.1. Detail-Register Objekt
19.2.2. Eigenschaftssymbolleiste Objekt
19.2.3. Eigenschaftsfelder für ein Objekt
19.3. Impuls
19.3.1. Detail-Register Impuls
19.3.2. Eigenschaftssymbolleiste Impuls
19.3.3. Eigenschaftsfelder für einen Impuls
19.4. Impuls Aufrufen
19.5. Impuls Erzeugen
19.6. Impuls Zerstören
19.7. Impuls Senden
19.8. Impuls Rückgabe
19.9. Verknüpfung
19.9.1. Detail-Register Verknüpfung
19.9.2. Eigenschaftssymbolleiste Verknüpfung
19.9.3. Eigenschaftsfelder für die Verknüpfung

19.1. Einleitung

Dieses Kapitel beschreibt jedes Modellelement, das innerhalb eines Sequenzdiagrammes erzeugt werden kann. Beachten Sie, dass einige Sub-Modellelemente von Modellelementen des Diagrammes nicht selbst im Diagramm erscheinen.

Es gibt eine enge Beziehung zwischen diesem Material und dem Register Eigenschaften des Detailfensters (siehe Abschnitt 13.3, „ Das Register Eigenschaften). Dieser Abschnitt behandelt die Eigenschaften allgemein, in diesem Kapitel sind sie mit spezifischen Modellelementen verknüpft.

[Achtung]Achtung

Sequenzdiagramme sind aktuell nicht vollständig in ArgoUML implementiert. Viele Aspekte sind nicht vollständig, oder verhalten sich nicht wie erwartet.

Abbildung 19.1, „ Denkbare Modellelemente in einem Sequenzdiagramm. zeigt ein Sequenzdiagramm mit allen denkbaren Modellelementen.

Abbildung 19.1. Denkbare Modellelemente in einem Sequenzdiagramm.

Denkbare Modellelemente in einem Sequenzdiagramm.

19.1.1. Einschränkungen, die Sequenzdiagramme in ArgoUML betreffen

Das Sequenzdiagramm ist in ArgoUML noch recht unterentwickelt.

Die größten Unterschiede befinden sich in den Aktionen hinter den Impulsen. Diese sind vollständig textuell implementiert und es gibt keinen Weg, diese mit deren verknüpften Operationen oder Signalen zurückzuverfolgen.