18.2. Paket

Das Paket ist das hauptsächlich organisierende Modellelement in ArgoUML. Im UML-Metamodell ist es eine Subklasse von Namensraum und GeneralisierbaresElement.

[Anmerkung]Anmerkung

ArgoUML implementiert auch das UML-Modellelement Modell als Subklasse von Paket, aber nicht das Modellelement Subsystem.

ArgoUML implementiert auch einige weniger häufige Aspekte der UML- Modellverwaltung. Im Einzelnen ist die Beziehung UML 1.4 als Generalisierung definiert und die Subklassen- Abhängigkeit Berechtigung wird zwischen Paketen verwendet.

18.2.1. Detail-Register Paket

Die für Pakete aktiven Detail-Register sind folgende.

Zu-Bearbeiten-Element
Eigenschaften

Siehe Abschnitt 18.2.2, „ Paket Eigenschaftssymbolleiste und Abschnitt 18.2.3, „ Eigenschaftsfelder für ein Paket unten.

Dokumentation

Standard-Register. Siehe Abschnitt 13.4, „ Das Register Dokumentation.

Darstellung

Standard-Register. Das editierbare Feld Begrenzung definiert die Größe des Rahmens des Paketes im Diagramm.

Stereotyp

Standard-Register.

Eigenschaftswerte

Standard-Register. Im UML-Metamodell hat das Paket die folgenden definierten Eigenschaftswerte.

  • derived (von der Superklasse ModelElement). Der Wert true bedeutet, dass das Paket redundant ist - es kann formal von anderen Elementen abgeleitet werden. Oder, false bedeutet, dass es nicht von anderen Elementen abgeleitet werden kann.

    [Anmerkung]Anmerkung

    Abgeleitete Pakete haben Ihren Wert in der Analyse, um nützliche Namen oder Konzepte einzufügen und im Design, um eine wiederholte Verarbeitung zu verhindern.

18.2.2. Paket Eigenschaftssymbolleiste

Nach oben

Navigiert in der Paketstruktur nach oben.

Neues Paket

Erzeugt ein neues Paket innerhalb des Paketes (das in keinem Diagramm erscheint) und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Paketes.

Neuer Datentyp

Erzeugt einen neuen Datentyp (siehe Abschnitt 16.3, „ Datatyp) in dem markierten Paket und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Datentyps.

Neue Enumeration (Aufzählung)

Erzeugt eine neue Enumeration (Aufzählung; siehe Abschnitt 16.4, „ Enumeration (Aufzählung)) im markierten Paket und springt sofort in das Register Eigenschaften dieser Enumeration (Aufzählung).

Neuer Stereotyp

Erzeugt einen neuen Stereotyp (siehe Abschnitt 16.6, „ Stereotyp) im markierten Paket und springt sofort in das Register Eigenschaften dieses Stereotypen.

Neue Eigenschaftsdefinition

Erzeugt eine neue Eigenschaftsdefinition (siehe Abschnitt 16.7, „ Eigenschaftsdefinition) innerhalb des Paketes (das in keinem Diagramm erscheint) und springt sofort in das Register Eigenschaften dieser Eigenschaftsdefinition.

Paket löschen

Entfernt das Paket aus dem Modell.

[Warnung]Warnung

Dies ist ein Entfernen aus dem Modell und nicht nur aus dem Diagramm. Um ein Paket aus dem Diagramm zu löschen, es aber innerhalb des Modelles zu erhalten, verwenden Sie Aus Diagramm entfernen im Hauptmenü (oder drücken Sie die Taste Entf).

18.2.3. Eigenschaftsfelder für ein Paket

Name

Textfeld. Der Name des Paketes. Der Name eines Paketes ist, wie alle Pakete, wird per Konvention in Kleinbuchstaben geschrieben und enthält keinerlei Satzzeichen.

[Anmerkung]Anmerkung

Standardmäßig hat ein neues Paket keinen definierten Namen. Das Paket wird mit dem Namen (unbenanntes Paket) im Explorer erscheinen.

Namensraum

Kombinationsfeld. Gibt den Namensraum des Paketes wieder. Dies entspricht der Pakethierarchie.

Sichtbarkeit

Auswahlfeld mit vier Einträgen public, private, protected und package. Gibt an, ob das Paket außerhalb des Paketes sichtbar ist.

Modifizierer

Markierfelder mit den Einträgen abstract, leaf und root.

  • Abstract wird verwendet, um zu deklarieren, daß dieses Paket nicht instanziiert werden kann, aber immer spezialisiert werden muss.

    [Tipp]Tipp

    Die Bedeutung von abstract, angewendet auf ein Paket ist nicht ganz klar. Es könnte bedeuten, dass das Paket Schnittstellen oder abstrakte Klassen ohne Realisierung enthält. Dies würde wahrscheinlich besser über Stereotypen auf das Paket gehandhabt (z.B. «facade»).

  • Leaf (Blatt) gibt an, dass dieses Paket keine weiteren Subpakete haben darf.

  • Root (Wurzel) gibt an, dass dies das Paket auf oberster Ebene ist.

    [Tipp]Tipp

    Innerhalb von ArgoUML kann Root (Wurzel) nur auf das Modell angewendet werden, da alle Pakete sich innerhalb des Modelles befinden. Dies kann dazu verwendet werden, um zu betonen, dass sich das Modell auf oberste Ebene befindet.

Generealisierung

Textbereich. Listet alle Pakete auf, die dieses Paket generalisieren.

Ein Taste 1-Doppelklick navigiert zur Generalisierung und öffnet dessen Register Eigenschaften.

Spezialisierungen

Textfeld. Listet alle spezialisierten Pakete auf (z.B. für die dieses Paket eine Generalisierung ist).

Ein Taste 1-Doppelklick navigiert zu der Spezialisierung und öffnet dessen Register Eigenschaften.

Eigene Elemente

Textbereich. Eine Liste aller Pakete, Klassen, Schnittstellen, Datentypen, Akteure, Anwendungsfälle, Assoziationen, Generalisierungen, Stereotypen usw. des Paketes.

Ein Taste 1-Doppelklick auf eines der aufgelisteten Einträge navigiert zu diesem Modellelement.

Importierte Elemente

Textbereich. Eine Liste aller importierten Elemente, z.B. Elemente, die zu einem anderen Paket gehören, aber ausdrücklich in diesem Paket sichtbar gemacht wurden.

Ein Taste 1-Doppelklick auf eines dieser aufgelisteten Elemente navigiert zu diesem Modellelement. Ein Taste 2- Klick öffnet ein Popup-Menü mit den folgenden Einträgen.

  • Hinzufügen. Das Fenster „ Hinzufügen/Entfernen importierter Elemente“ öffnet sich. In diesem Fenster ist es möglich, eine Liste von importierten Elementen zu erstellen.

  • Entfernen. Entfernt das importierte Element.