10.8. Das Menü Generieren

Dieses Menü enthält die Funktionen für die Codegenerierung aus UML-Diagrammen. Diese Funktionalität baut auf den strukturellen Informationen der Klassendiagramme auf.

[Anmerkung]Anmerkung

Ohne installierte Plugin-Module unterstützt ArgoUML nur die Codegenerierung mit Java. ArgoUML V0.20 unterstützt die folgenden Sprachen per Plugin: C#, C++, php4, php5.

[Warnung]Warnung

Codegenerierung ist natürlich eine sehr fortschrittsbezogene Arbeit. Die aktuelle Version von ArgoUML wird ein strukturelles Template für Ihren Code generieren, aber es ist nicht in der Lage mit der Verhaltens-Spezifikationen umzugehen, um Code für das dynamische Verhalten des Modelles zu generieren.

10.8.1. Markierte Klassen generieren ...

Dieser Menüeintrag öffnet den Dialog für den ArgoUML-Codegenerator (siehe Abbildung 10.26, „ Der Dialog für Markierte Klassen generieren .... ).

Abbildung 10.26. Der Dialog für Markierte Klassen generieren ....

Der Dialog für Markierte Klassen generieren ....

Neben der Beschriftung Verfügbare Klassen listet der Dialog für jede installierte Sprache alle markierten Klassen namentlich auf, mit einem Markierfeld auf der linken Seite. Alle Markierfelder sind beim ersten Mal nicht markiert. Das Markieren eines Markierfeldes veranlasst die Codegenerierung für diese Klasse. Das Markieren mehrerer Sprachen für eine Klasse veranlasst, dass die Klasse in all diesen Sprachen generiert wird.

Die Schaltflächen Alles markieren und Nichts markieren kann helfen, wenn sehr viele Elemente markiert oder deren Markierung entfernt werden sollen.

Der untere Teil des Dialoges ist ein editierbares Kombinationsfeld mit der Beschriftung Ausgabeverzeichnis, um das Verzeichnis festzulegen, in das der Code generiert wird. Innerhalb dieses Verzeichnisses wird ein Oberverzeichnis mit dem Namen des Modelles erstellt. Weitere Unterverzeichnisse werden erzeugt, welche die Hierarchie der Pakete/Namensräume des Modelles reflektieren. Ein Pull-down-Menü erlaubt den Zugriff auf vorher verwendete Ausgabeverzeichnisse.

Am Ende des Dialoges befinden sich zwei Schaltflächen, die mit Generieren und Abbrechen beschriftet sind. Ein Taste 1-Klick auf die erstgenannte wird die Codegenerierung auslösen, ein Taste 1-Klick auf die zuletzt genannte wird die Codegenerierung abbrechen.

10.8.2. Alle Klassen generieren...

Tastenkürzel F7.

Diese Funktion verhält sich wie Markierte Klassen generieren... (siehe Abschnitt 10.8.1, „ Markierte Klassen generieren ...) als wären alle Klassen im aktuellen Diagramm markiert.

10.8.3. Gesamtes Projekt generieren... (Noch zu beschreiben)

10.8.4. Einstellungen zur Codegenerierung im Projekt... (Noch zu beschreiben)