10.5. Das Menü Ansicht

Dieses Menü wird für Aktionen verwendet, die Auswirkungen darauf haben, wie die verschiedenen Fenster dargestellt werden.

10.5.1. Gehezu Diagramm...

Dieses Menü öffnet einen Dialog, der alle im aktuellen Projekt befindlichen Diagramme aufführt.

Abbildung 10.24. Der Dialog für Gehe zu Diagramm....

Der Dialog für Gehe zu Diagramm....

Der Dialog enthält eine Tabelle aus drei Spalten und einer Zeile für jedes Diagramm im aktuellen Projekt. Ein Schieberegler erlaubt den Zugriff auf die gesamte Tabelle, wenn diese für das Fenster zu gross ist. Ein Doppelklick mit der Taste 1 auf eine beliebige Zeile wird das Diagramm im Editierfenster markieren. Die drei Spalten sehen wie nachfolgend beschrieben aus:

  • Typ. Auflistung des Diagrammtyps.

  • Name. Auflistung der für die Diagramme vergebenen Namen.

  • Beschreibung. Stellt dar, wieviele Knoten und Kanten sich im Diagramm befinden. Ein Knoten ist ein „2-D “-Modellelement und eine Kante ist eine Verküpfung zu einem Modellelement.

Wenn der Dialog nicht modal ist, kann der Dialog während des Editierens des Modelles zur leichteren Navigation geöffnet bleiben.

[Warnung]Warnung

Die Version 0.26 von ArgoUML aktualisiert den Dialog nicht sofort, wenn Änderungen in den Diagrammen vorgenommen werden: Änderung des Namens, hinzufügen von Diagrammen, löschen von Diagrammen.

10.5.2. Suchen...

Diese Menü öffnet einen nicht-modalen Dialog mit der ArgoUML- Suchmaschine.

Abbildung 10.25. Der Dialog für Suchen....

Der Dialog für Suchen....

Das Register Name und Ort definiert die durchzuführende Suche. Es enthält folgendes:

  • Ein Textfeld mit der Bezeichnung Elementname:, in dem der Name des zu suchenden Modellelementes spezifiziert wird. Die Ersetzungszeichen (* und ? können hier verwendet werden. Ein Pull-down-Menü gewährt den Zugriff auf vorher verwendete Ausdrücke.

  • Ein Textfeld mit der Bezeichnung Im Diagramm: spezifiziert, welche Diagramme durchsucht werden sollen. Erneut können Ersetzungszeichen verwendet werden. Beide Textfelder haben den Standardeintrag *. Z.B. Alles suchen.

  • Rechts von den beiden Textfeldern erlaubt ein Auswahlelement mit der Bezeichnung Elementtyp: die Spezifikation der zu suchenden UML-Metaklasse.

  • Die Auswahl Suche in: erlaubt die Suche über das gesamte Projekt (Standard) oder eine Teilsuche über die Ergebnisse der vorhergehenden Suche. Wenn sie geöffnet ist, erscheint eine Liste mit Registern, welche die Suchergebnisse enthalten.

  • Unterhalb dieser Felder befindet sich die Schaltfläche Lösche Register. Diese löscht die Darstellung der Register aus den vorangegangenen Suchläufen (siehe unten). Diese Schaltfläche ist deaktiviert, wenn keine Register, ausser dem Register Hilfe, vorhanden sind.

  • Und abschliessend gibt es die Schaltfläche Suchen . Diese löst die Suche anhand der in den Text- und Auswahlfeldern spezifizierten Suchkriterien aus. Die Ergebnisse werden in einem Register angezeigt, welche die unteren beiden Drittel der Seite einnehmen.

Die beiden unteren Drittel des Dialoges beinhalten ein grundlegendes Register (mit Hilfe bezeichnet), das eine zusammenfassende Hilfestellung bereitstellt und weitere Register, welche die Ergebnisse der Suchläufe anzeigen. Diese Bezeichnungen der Suchregister werden aus dem gesuchten Element imDiagramm zusammengesetzt und sind horizontal in zwei Hälften unterteilt.

Der Taste 1-Doppelklick auf dieses Register entfernt dieses und öffnet ein neues Fenster, welches den Registerinhalt enthält. Z. B. die Suchergebnisse. Diese Fenster kann beliebig verschoben und in seiner Größe verändert werden. Beim Register Hilfe funktioniert dies nicht.

Die obere Hälfte ist mit Ergebnis: und der Anzahl der gefundenen Elemente bezeichnet. Es zeigt eine Tabelle mit einer Zeile mit vier Spalten für jedes Modellelement. Die Breite der Spalten kann eingestellt werden.

  • Typ. Enthält den Typ des Modellelementes.

  • Name. Enthält den Namen des Modellelementes.

  • Im Diagramm. Wo Modellelemente in einem Diagramm sichtbar sind, werden hier die Namen der Diagramme aufgelistet. Im anderen Fall wird N/A angezeigt.

  • Beschreibung. Enthält die Beschreibung des Modellelementes. In ArgoUML V0.18 scheint dies auf einen Dokumenteintrag begrenzt zu sein.

Der Taste 1-Klick auf eine Zeile wird mehr Informationen über das Modellelement preisgeben, indem es die zugehörigen Modellelemente in der unteren Hälfte (siehe unten) darstellt. Der Doppelklick auf eine Zeile beschreibt ein Modellelement im Diagramm und das Element und das Diagramm werden markiert.

Die untere Hälfte des Registers ist eine Tabelle mit der Bezeichnung Zugehörige Elemente: mit den gleichen Spalten wie in der oberen Hälfte. Wenn ein Modellelement in der oberen Hälfte markiert wurde, zeigt diese Tabelle die Details eines jeden zugehörigen Elementes.

[Tipp]Tipp

Wenn Sie den Dialog vertikal vergrössern, zeigt es sich, dass der Teil "Zugehörige Elemente" ebenfalls seine Größe ändert, aber nicht der Teil mit den Suchergebnissen. Zwischen diesen Teilen befindet sich jedoch eine Trennlinie. Wenn Sie die Maus darüber bewegen, verwandelt sich der Mauszeiger in das Grössenveränderungs-Symbol und die Begrenzung zwischen diesen beiden Bereichen kann nach oben oder nach unten bewegt werden, um den Platz im Fenster aufzuteilen.

[Warnung]Warnung

Dieser Dialog ist nicht modal, was es erlaubt, dass er während des editierens des Modelles geöffnet bleiben kann. Aber die Implementierung der Version 0.26 von ArgoUML aktualisiert diesen Dialog nicht sofort, wenn Änderungen an den gefundenen Modellelementen vorgenommen werden: Änderungen des Namens des Modellelementes, Änderung des Diagrammnamens. Das Löschen eines Diagrammes stoppt nicht die Möglichkeit danach zu suchen.

10.5.3. Zoom

Diese Menüoption öffnet ein Untermenü, welches das Skalieren aller Diagramme um einen Faktor erlaubt. Diese Einstellung wird nicht persistent gespeichert.

Im Untermenü kann folgendes ausgewählt werden:

  • Verkleinern. Tastenkürzel (Strg-Minus). Verbessert den Überblick über die Zeichnung.

  • Rückgängig. Kehrt zur Standard-Zoomrate zurück (z.B. 100%).

  • Vergrössern. Tastenkürzel (Strg-Plus). Vergrössert die Elemente in den Zeichnungen.

10.5.4. Gitter einstellen

Dieses Menü erlaubt folgende Auswahl der Bildschirm-Gitterdarstellungen:

  • Zeilen 16: vollständiges Gitter, mit einem Zwischenraum von 16 Pixeln.

  • Zeilen 8: vollständiges Gitter, mit einem Zwischenraum von 8 Pixeln.

  • Punkte 16: Punkte, mit einem Zwischenraum von 16 Pixeln (der Standard).

  • Punkte 32: Punkte, mit einem Zwischenraum von 32 Pixeln.

  • Kein Gitter: Kein irgendwie geartetes Gitter.

10.5.5. Einrasten einrichten

Dieses Menü erlaubt die Auswahl zwischen folgenden Gitter-Einrast-Schwellwerten:

  • Einrasten 4: Rastet innerhalb eines Bereiches von 4 Pixeln ein.

  • Einrasten 8: Rastet innerhalb eines Bereiches von 8 Pixeln ein.

  • Einrasten 16: Rastet innerhalb eines Bereiches von 16 Pixeln ein.

  • Einrasten 32: Rastet innerhalb eines Bereiches von 32 Pixeln ein.

[Anmerkung]Anmerkung

Es gibt keine Option das Einrasten auf das Gitter abzustellen.

[Anmerkung]Anmerkung

Wenn Sie existierende Elemente auf geänderte Einrastbereiche ausrichten wollen, können Sie das Menü Anordnen > Am Gitter ausrichten verwenden (siehe Abschnitt 10.7.1, „ Ausrichten).

10.5.6. Seitenumbrüche

Mit dieser Menüoption werden die Seitenumbrüche im Diagramm dargestellt oder nicht (durch weiss gepunktete Linien).

[Warnung]Warnung

Diese Menüoption funktioniert in ArgoUML V0.26 nicht.

10.5.7. Symbolleisten

Dieses Menü erlaubt es dem Anwender beliebige Symbolleisten zu verbergen oder anzuzeigen. Standardmäßig werden alle angezeigt.

10.5.8. XML-Quelltext

Aktiviert ein Fenster, das den gesamten Inhalt des aktuellen Projektes im XML-Format darstellt.

Obwohl sehr nützlich zum Debuggen von ArgoUML, ist diese Menüoption für den normalen Benutzer wenig interessant.