Kapitel 2. Einleitung

Diese Übungsanleitung führt Sie in Modellierung eines Systems mit Hilfe von ArgoUML ein.

Zuerst werden Sie mit dem Erscheinungsbild des Produktes vertraut gemacht und dann werden wir mit einem Testfall durch den Analyse- und Entwicklungsprozess gehen. Es wird aber nicht jeder Winkel und jede Ritze des Produktes demonstriert. Dieser Detaillierungsgrad wird im Referenzmaterial bereitgehalten, das Sie in den nachfolgenden Teilen dieses Dokumentes finden.

Der Zustand des Modelles am Ende der Hauptabschnitte wird in .zargo-Dateien verfügbar sein. Diese sind vorhanden, damit Sie verschiedene, nicht in dieser Übungsanleitung speziell behandelten Aspekte durchspielen und dann zum richtigen Zustand des Modelles zurückkehren können. Diese .zargo-Dateien werden am Ende der Abschnitte, deren Arbeit sie repräsentieren, ausgewiesen.

Ein ATM (automated teller machine) Geldautomaten-Projekt wurde als Fallstudie ausgewählt, um die verschiedenen Aspekte der von ArgoUML angebotenen Modellierungen zu demonstrieren. In den nachfolgenden Abschnitten werden wir einen „Geldautomaten“ vollständig in UML beschreiben. Die Übungsanleitung wird Sie allerdings nur durch bestimmte Teile davon führen.

Jetzt sollten Sie ein Verzeichnis erzeugen, das Ihr Projekt aufnimmt. Benennen Sie das Verzeichnis so, dass es zum Rest Ihres Dateisystems passt. Die Inhalte und die Unterverzeichnisse sollten Sie so bezeichnen, wie nachfolgend beschrieben.

Die Fallstudie ist ein Geldautomat. Ihre Firma heißt „FlyByNight Industries“. Sie werden zwei Rollen spielen. Die des Projektmanagers und die des Analytikers.

Wir werden natürlich keinen physikalisch existierenden Geldautomaten erstellen. Das Produkt, das wir als Fallstudie erzeugen werden, ist ein Geldautomatensimulator, der zum Testen und Entwerfen eines physikalisch vorhandenen Geldautomaten verwendet wird.

Wie Ihre Firma die Arbeit in Projekten organisiert, ist gewöhnlich mehr durch politische, als durch andere Einflüsse bestimmt. Aus diesem Grund steht dies nicht im Mittelpunkt dieses Dokumentes. Wir werden zeigen, wie Sie Ihr Projekt nach dessen Definition selbst strukturieren können.